81 Tage Arbeiten im Herzen der Stadt

81 Tage Arbeiten im Herzen der Stadt
15. Juni 2017 Andreas Holling

Neue Gleise am Hauptbahnhof

Rund 2100 Mal am Tag halten die Busse und Straßenbahnen der Bremer Straßenbahn AG am Hauptbahnhof. Fast 100.000 Menschen sind hier tagtäglich unterwegs – steigen ein, aus und um. Damit die Gleise und die Haltestelle auch in Zukunft den Anforderungen der BSAG und den Erwartungen ihrer Fahrgäste gerecht werden, wird die BSAG die Anlage von Donnerstag, 22. Juni, bis Sonntag, 10. September 2017, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Bremen erneuern.

In rund elf Wochen Bauzeit werden dabei die Weichen, Kreuzungen und Bögen der Straßenbahngleise zwischen Bahnhofsplatz, An der Weide, Gustav-Deetjen-Tunnel und Bahnhofstraße auf rund 1850 Metern Länge erneuert. Sie stammen zum größten Teil aus dem Jahr 1998. Sie sind damit fast zwei Jahrzehnte alt und verschlissen.

Ursprünglich waren die jetzt durchgeführten Sanierungsarbeiten bereits für das vergangene Jahr geplant. Allerdings kam es im Bereich der Haltestelle Hauptbahnhof zu bislang ungeklärten Absackungen im Erdreich. Aus diesem Grund hatte die BSAG mit Blick auf die Sicherheit ihrer Fahrgäste und der Passanten die geplanten Arbeiten an Gleisen und Weichen auf das Jahr 2017 verschoben.

Fakten zur Baustelle

Im Rahmen der Arbeiten rund um den Hauptbahnhof werden insgesamt 1850 Meter Gleis, 12 Weichen und 11 Kreuzungen ersetzt, circa 6500 Quadratmeter Oberfläche aufgebrochen, rund 350 Stück Schienen geschweißt, etwa 1450 Quadratmeter Fahrbahnbeton eingebaut, fast 500 Quadratmeter Guss-Asphalt aufgebracht, circa 2000 Meter Fahrdraht und 4 Fahrleitungskreuzungen ersetzt, 6 elektrische Weichenantrieben und Steuerungen ersetzt und 12 Weichenheizungen ersetzt.

Neu am Hauptbahnhof

Im Zuge der Bauarbeiten gibt es auch einige Veränderungen am Hauptbahnhof: Die Fahrzeuge halten künftig unmittelbar hintereinander, so dass die Wege zwischen den Bahnen kürzer werden. Der mittlere Überweg auf den Bahnsteigen entfällt zugunsten einer neuen Querung im Bereich An der Weide/Gustav-Deetjen-Allee. Entsprechend den heutigen Richtlinien erhält die Haltestelle Hauptbahnhof und das zukünftige City-Gate-Center ein neues Leitsystem für Sehbehinderte und Blinde. In den Fahrgastunterständen, jeweils am Kopf der Haltestelle stehen künftig Ticketautomaten. Die Unterstände werden verändert, so dass Fahrgäste künftig schneller und besser ein- und aussteigen können. Dazu fallen einige der gläsernen Seitenwände weg. Die Papierkörbe, die auf den Haltestellenflächen standen, werden entfernt und durch Abfallbehälter an den Stützen des Daches ersetzt. Die Schienen werden nach modernem Standard verlegt und dauerelastisch untergossen. Das bedeutet eine Minimierung von Schall und Erschütterungen. Anstelle der bisherigen Asphaltoberfläche wird dunkler Beton eingebaut, der noch stabiler ist und den hohen Belastungen durch die vielen Fahrten am Tag besser standhält.

Gut informiert

Die aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter »www.bsag.de sowie über die VBN-App abrufbar. An den Haltestellen informieren Aushänge über die Umleitungen. In den ersten Tagen rund um den Start der Bauarbeiten stehen darüber hinaus Service-Mitarbeitende der BSAG vor Ort für Fragen und Hilfestellung zur Verfügung. Als Anlaufstelle am Donnerstag, 22. Juni, dient ein mobiler Info-Point auf dem Bahnhofsplatz.

Informationen und Grafiken zu den Bauarbeiten und den Umleitungen gibt es auch »hier.

2 Kommentare

  1. Bremer Nahverkehr 7 Monaten vor

    Werden neben dem neuen Leitsystem für Sehbehinderte auch neue Digitale Fahrgastinformationsanzeiger installiert?
    Zudem wäre es interessant zu wissen, ob es bei einfahrenden Fahrzeugen, Ansagen zu der jeweiligen Linie gibt (Linie x nach x)?

    • Autor
      Andreas Holling 7 Monaten vor

      Hallo Bremer Nahverkehr,

      die Digitale Fahrgastinformation wird nicht erneuert. Die Haltestellen werden zwar umgestaltet, aber die Technik bleibt bestehen. Eine Ansage der jeweiligen Linien am Bahnsteig wie zum Beispiel am Bahnhof ist derzeit nicht geplant. Anders als im Bahnhof, wo nur ein Zug an einem Bahnsteig steht, halten bei uns mehrere Linien mit mehreren Zielen an einem Bahnsteig.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*