Nach 20 Jahren werden Linien an den Haltestellen farbig

Nach 20 Jahren werden Linien an den Haltestellen farbig
19. März 2018 Sonja Niemann

Auf den Liniennetzplänen haben die Bremer Straßenbahn- und Buslinien schon lange ihre eigene Wiedererkennungs-Farbe. Seit dem vergangenen Wochenende ist es aber auch an den über 630 Haltestellen ein kleines bisschen bunter geworden. Die Info-Vitrinen sind völlig neu gestaltet worden – und dazu gehört auch, dass die Haltestellenfahrpläne nun die Farbe der jeweiligen Linie tragen. Bisher waren sie alle in einem einheitlichen Blau gehalten – und das mehr als 20 Jahre lang.

Jetzt ist auf den ersten Blick zu erkennen: Die Linie 1 ist grün, die Linie 4 rot, die Linie 24 lila. Auch in einem anderen Punkt hat sich die Gestaltung verändert: Die sogenannte »Perlschnur«, die alle Haltestellen einer Linie anzeigt, ist jetzt vertikal neben den Abfahrtszeiten angegeben. Und neben der großen Linien-Ziffer können Fahrgäste jetzt schon auf einen Blick erkennen, an welcher Haltestelle sie sich befinden und in welche Richtung der jeweilige Bus oder die jeweilige Straßenbahn fährt.

Hauptbahnhof hat neue Schilder bekommen

Dass die Linienfarben eine größere Bedeutung bekommen, ist auch schon am Hauptbahnhof zu sehen. Dort sind die Schilder ausgetauscht worden, die darüber informieren, auf welchem Gleis welche Linien fahren. Auch die neuen Schilder zeigen jetzt die Linie in ihrer jeweiligen Farbe an.

Fahrpläne umzugestalten, ist mehr Arbeit, als man auf den ersten Blick annehmen würde. Denn es geht nicht nur um Designfragen. Auch die Software, mit der bei der BSAG alle Fahrten und Dienste der Fahrerinnen und Fahrer geplant werden, musste an die neue Gestaltung angepasst werden. Schließlich liefert sie alle Abfahrtszeiten für alle Linien an allen Haltestellen. Noch wichtiger als ein übersichtlicher Fahrplan ist schließlich nur eins: ein Fahrplan, auf dem auch wirklich alle Abfahrtszeiten richtig sind.

Störungsmeldungen hängen künftig immer oben rechts

Für die Informationen an den Haltestellen sind bei der BSAG die Mitarbeitenden der Fahrgastinformation zuständig. Sie haben nicht nur alle Haltestellenpläne überarbeitet, sondern auch ein neues Gestaltungselement entwickelt. Oben rechts erfahren Fahrgäste auf einen Blick, welche Informationen rund um die Angebote der BSAG sie wo erhalten können. Diese Fläche hat aber auch noch einen weiteren Zweck: Kommt es – zum Beispiel wegen Straßensperrungen oder Baumaßnahmen – zu geplanten Umleitungen oder anderen Störungen, finden Fahrgäste alle Informationen dazu an dieser Stelle. Die jeweilige Störungsmeldung wird einfach darüber gehängt, so dass alle BSAG-Kundinnen und -Kunden wissen: Falls es eine Störung gibt, finden Sie die notwendigen Infos darüber immer oben rechts in der Vitrine.

Auch die Übersicht über die Nachtlinien hat sich verändert: Sie sind ab jetzt ebenfalls als »Perlschnüre« abgebildet, so dass Nachtschwärmer genau wissen, an welchen Haltestellen die N-Linien halten. Eine schematische Übersicht hilft bei der Orientierung.

4 Kommentare

  1. tim 1 Monat vor

    ihr habt tolle busse in bremen

    • Andreas Holling 1 Monat vor

      Danke! Wir freuen uns immer über Lob! 🙂

  2. Reh 1 Monat vor

    Das ist zur Übersicht sicher sehr hilfreich, gerade für Auswertige. Wird in Zukunft auch an neuen Bussen und Trams die LEDs in den jeweiligen Farben leuchten? In einigen Städten gibt es dies bereits.

    • Andreas Holling 3 Wochen vor

      Hallo!

      eine gute Anregung. Allerdings werden die Anzeigen an unseren Bussen und Bahnen im Sinne eines hohen Kontrastes und der besseren Lesbarkeit monochrom bleiben.

      Viele Grüße
      Andreas Holling

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*