Netiquette

Kommentieren erwünscht
Kommentare, Fragen und Diskussionen von Leserinnen und Lesern sind auf dem Blog der BSAG erwünscht. Um sicher zu stellen, dass die Beiträge nicht gegen unsere Regeln der Netiquette verstoßen, werden sie vor der Veröffentlichung durch die Redaktion überprüft. Dies geschieht üblicherweise montags bis freitags zu den Bürozeiten. Sollte es einmal etwas länger dauern, bitten wir um Verständnis. Ein Anspruch auf die Veröffentlichung von Kommentaren besteht aber nicht. Auch behalten wir uns vor, unsere Blog-Regeln jederzeit zu ändern sowie Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, zu löschen.
Beim Thema bleiben
Mit einem Kommentar kann jede/jeder ihre/seine Meinung äußern, Fragen stellen und die Diskussion befördern. Doch auch wenn es viele spannende Themen gibt, sollten sich die Beiträge stets auf den jeweils kommentierten Blog-Eintrag beziehen. Fakten, Fragen, persönliche Meinungen und Mutmaßungen sollten als solche kenntlich gemacht, Zitate durch entsprechende Links belegt werden. Auf diese Weise können andere Leserinnen und Leser den Beiträgen besser folgen. Auch unterstützt dies die Autoren, auf eventuelle Fragen und Anmerkungen zu reagieren. Setzen Sie bitte denselben Kommentar auch nicht unter verschiedene Artikel.
Respektvoller Umgang
Wo diskutiert wird, gibt es auch immer unterschiedliche Meinungen. Ein guter und konstruktiver Meinungsaustausch funktioniert nur bei respektvollem Umgang miteinander. Bleiben Sie fair und höflich. Vertreten Sie Ihren Standpunkt – aber lassen Sie auch andere Meinungen zu. Grundsätzlich gilt: Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Persönliche Angriffe und Beleidigungen werden nicht akzeptiert. Argumentieren Sie sachlich.
Kein Ort für Diskriminierung
Provokationen, Beleidigungen, persönliche Angriffe und aggressive Sprache verhindern eine Debatte. Sie sind daher ebenso unerwünscht wie jegliche Form von Diskriminierung, Sexismus und Rassismus. Kommentare die dagegen verstoßen werden nicht veröffentlicht. Kommerzielle und werbliche Inhalte gehören genauso wie politische, jugendgefährdende, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte nicht in unseren Blog. Strafbare, irreführende und falsche Inhalte sowie Verweise auf Webseiten mit derartigen Inhalten sind hier ebenfalls nicht erwünscht.
Für alle verständlich
Um niemand von der Diskussion auszuschließen, verfassen Sie ihre Kommentare nach Möglichkeit bitte in deutscher Sprache. Bei Beiträgen mit zu vielen sprachlichen Fehlern, falschem Satzbau, Hervorhebungen, übertriebener Zeichensetzung, fehlender Groß- und Kleinschreibung, unüblichen Abkürzungen und Smileys behalten wir uns eine Veröffentlichung ausdrücklich vor.
Konstruktive Kritik
Fehlt Ihnen ein Thema oder soll etwas besser erklärt werden: Wir sind für jeden konstruktiven Verbesserungsvorschlag offen. Wenn es möglich ist, greifen wir gute Ideen gerne auf.
Fragen und Anmerkungen
Die Redaktion steht unter der E-Mail-Adresse blog@bsag.de für Fragen und Anmerkungen zum Blog gerne zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht jede Frage sofort beantworten können. Suchen Sie Auskünfte zu den Tickets und Produkten der BSAG? Dann finden Sie alle Informationen rund um die Uhr im Internet unter www.bsag.de und telefonisch unter 0421/59 60 59.
Urheberrecht
Alle auf dem Blog der Bremer Straßenbahn AG eingestellten Inhalte, Fotos und Texte unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers genutzt, veröffentlicht und vervielfältigt werden. Kommentare zu den Beiträgen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion und der Bremer Straßenbahn AG wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der publizierten Inhalte übernimmt die Bremer Straßenbahn AG keine Gewähr. Unsere Fotografen sind: Martin Rospek, Thomas Joswig, Tristan Vankann und Andreas Holling.