Passion 2018: Wo es um Bewegung geht, ist auch die BSAG dabei

Passion 2018: Wo es um Bewegung geht, ist auch die BSAG dabei
16. März 2018 Sonja Niemann

Das Messe-Duo »Passion/Draussen« ist jetzt schon eine Woche vorbei – aber für uns bei der Bremer Straßenbahn AG noch nicht so ganz. Wir haben nämlich jede Menge Input von unseren Fahrgästen gesammelt, der jetzt erst einmal ausgewertet werden muss.

Zum ersten Mal war das Verkehrsunternehmen mit seinem  Info-Mobil dabei und hat besonders junge Besucherinnen und Besucher auf einem sogenannten »Pumptrack« ausnahmsweise ohne Zuhilfenahme von Bussen und Straßenbahnen in Bewegung gebracht.

Pumptrack lockte vor allem Kids an

Die wellenförmige Strecke kam besonders bei den Kids mit Stunt-Scootern gut an. Einmal richtig Schwung genommen, konnten sie durch das Design des Pumptracks nur mit richtiger Muskelanspannung und Gewichtsverlagerung durchgehend in Fahrt bleiben. Auch Skateboarder und BMX-Fahrer haben den Parcours ausprobiert. Die waghalsigsten Manöver zeigten aber die Stunt-Scooter-Fahrerinnen und -Fahrer, die mit teils hohen Sprüngen und Tricks echte Hingucker waren.

Weil wir bei der BSAG uns ja eigentlich etwas besser mit motorisierter Fortbewegung auskennen, hatten wir tatkräftige Unterstützung von unserem Kooperationspartner »Ministry of Stoke«. Die Longboard- und Surfboard-Experten aus Neu-Isenburg haben zum Beispiel dafür gesorgt, dass es trotz manchmal atemberaubender Geschwindigkeiten auf dem »Pumptrack« für alle Nutzerinnen und Nutzer immer sicher war.

Liniennetz-Karte mit Outdoor-Tipps steht bald allen zur Verfügung

Ein weiterer Hingucker neben dem Pumptrack war die riesige Liniennetz-Karte, die wir mitgebracht hatten. Wir wollten von den Bremerinnen und Bremern wissen: An welchen – bekannten und weniger bekannten – Orten lassen sich welche Outdoor-Sportarten am besten ausüben. Die Besucherinnen und Besucher haben uns jede Menge Tipps gegeben, wo sie zum Beispiel am liebsten fahrradfahren, skateboardfahren, reiten, spazierengehen und inlineskaten. Über die vielen Ideen haben wir uns riesig gefreut, denn wir wollen sie mit den Bremerinnen und Bremern teilen.

Es ist geplant, diese »Spots« in einen Linienplan zu integrieren, so dass Sportfans in Zukunft auf einen Blick sehen können, welche Sportarten wo am meisten Spaß machen – und mit welchen Bussen oder Straßenbahnen sie am schnellsten dorthin kommen. Sobald der »Outdoor-Sport-Linienplan« fertig ist, berichten wir natürlich hier auf dem Blog darüber.

Wir wollten wissen: Wie sind die Bremerinnen und Bremer unterwegs?

Jede Menge Besucherinnen und Besucher haben auch an unserem Gewinnspiel teilgenommen. Das freut uns besonders, denn auf diesem Weg haben wir viele wertvolle Informationen von aktiven Bremerinnen und Bremern bekommen, die uns verraten haben, mit welchen Fortbewegungsmitteln sie am häufigsten unterwegs sind – und welche Faktoren für sie bei der Wahl ihres Verkehrsmittels eine Rolle spielen. Die Antworten werden jetzt anonym ausgewertet und wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse. Schließlich haben uns die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch verraten, was sie sich für die Mobilität von morgen wünschen.

Für die Teilnahme hatten wir eine ganze Reihe von Preisen ausgelobt, darunter unter anderem Longboards, Jugend-Freizeit-Tickets und mehrere Exemplare des Buchs »The Lost History of Longboarding«. Die Gewinnerinnen und Gewinner haben wir bereits ermittelt. Sie werden in den nächsten Tagen von uns kontaktiert.

Die Kolleginnen und Kollegen von »Ministry of Stoke« haben ihr erstes Video zum Messe-Wochenende schon fertig. So sah es unter anderem auf dem Pumptrack aus:

Passion Bremen 2018 | Ministry of Stoke | Trailer

DATENSCHUTZ-HINWEIS: Mit der Auswahl dieses Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass eine Verbindung zur Seite www.youtube.com aufgebaut wird. Dabei wird unter anderem Ihre IP-Adresse übertragen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

19 + 4 =