Innovation

Aber sicher …

Von in Innovation

BSAG testet weitere Hygienemaßnahmen

Das Infektionsgeschehen rund um das neuartige Corona-Virus ist in Bremen weiterhin akut. Daher bleibt der Schutz der Gesundheit für uns alle ein besonders wichtiges Thema. Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) hat bereits in den vergangenen Wochen verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Hygiene in den Fahrzeugen zu verbessern. Ein weiterer Schritt in diese Richtung ist der Einsatz von antimikrobiellen Materialien und Beschichtungen. Diese werden derzeit in einigen Bussen und Straßenbahnen an Haltestangen und auf Touch-Oberflächen getestet.

Aktueller Test startet im Juni

Ab dem 22. Juni 2020 werden insgesamt sechs Testfahrzeuge in Bremen und Bremen-Nord auf Linie fahren, die mit besonderen Beschichtungen präpariert sind. Jeweils eine Bahn und zwei Busse werden mit antimikrobiellen Oberflächenbeschichtungen behandelt sein. Dabei handelt es sich um:

  1. Kupfer metallisiertes Polyamid Textil
  2. Polymeremulsion

Während die Kupfertapes sichtbar an den Haltestangen angebracht sind, wird die transparente Beschichtung auch auf Sitzgriffe und Touch-Oberflächen, wie Ticketautomaten, aufgebracht. Beide Produkte haben eine antibaktierielle und antivirale Wirkung und sind selbstdesinfizierend auf rein physikalischer Basis. Die Halbwertzeit von Mikroorganismen wird verkürzt, so dass sie nach kurzer Zeit inaktiviert werden.

Umfrage zu weiteren Maßnahmen

In dieser kurzen Umfrage würden wir nun gerne von Ihnen wissen, wie Sie diese Maßnahmen bewerten. Gemeinsam können wir die Fahrt mit unseren Bussen und Bahnen noch sicherer machen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

20 + 18 =