Menschen für Menschen

Das bringt das Rollstuhl- und Rollatorentraining

Von in Menschen für Menschen

Piep, piep, piep – das Geräusch hat in unseren Bussen und Bahnen einen Wiedererkennungswert. Wenn es ertönt, fährt der Hublift an der ersten Tür aus. Der Rollstuhlfahrer oder die Rollstuhlfahrerin fahren auf die Plattform, die den Fahrgast dann auf das Fahrzeugniveau hebt. Von dort aus kann er zum Rollstuhlplatz rollen, bevor es am Fahrtziel wieder über den Hublift nach draußen geht. Egal, ob der Einstieg vom Bordstein oder von der Straße erfolgt, der Hublift hilft dabei, den Niveauunterschied zu überwinden.

Was bei vielen erfahrenen Rolli-Fahrenden wie ein Kinderspiel aussieht, kostet viele beim ersten Mal Überwindung. Genauso geht es Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind. Häufig wird die Gehhilfe im Alter plötzlich zum ständigen Begleiter. Obwohl der Rollator eigentlich die Mobilität erhalten soll, scheuen gerade ältere Menschen manchmal zunächst davor zurück, mit ihm in Busse oder Bahnen zu steigen. Nicht nur sich selbst, sondern auch den rollenden Wagen an Bord zu bekommen, scheint  manchmal eine unüberwindbare Herausforderung.

Beim Rollatorentraining ganz in Ruhe üben

Damit Menschen, die mit Rollatoren oder Rollstühlen in Bremen unterwegs sind, ganz in Ruhe das Ein- und Aussteigen üben können, bietet die BSAG seit vielen Jahren das Rollstuhl- und Rollatoren-Training. Die Kurse sind beliebt: Schließlich können Teilnehmende nicht nur ohne drängelnde Fahrgäste im Rücken ganz in Ruhe üben, sonden erhalten auch noch praktische Tipps von den Trainerinnen und Trainern. Sie sind selbst in der Regel auch im Fahrdienst tätig und wissen deshalb, auf welche Verhaltensweisen sich Fahrgäste mit Rollstuhl und Rollator verlassen können. Sie haben aber auch ein offenes Ohr, wenn es Grund zur Beschwerde gibt.

Zwischen März und November finden wieder monatlich zwei Termine statt. Veranstaltungsort ist das BSAG-Zentrum am Flughafendamm 12. Wer mit der Straßenbahn kommt, kann an der gleichnamigen Haltestelle der Linie 6 aussteigen. Wer sich noch nicht allein traut, kann auch mit dem Auto kommen und findet Parkplätze vor der Tür.

Anmeldungen sind ab sofort bei Gaby Röder möglich. Sie ist telefonisch unter 0421/5596-7900 oder per Mail an GabyRoeder@bsag.de erreichbar.

Die Termine für das Jahr 2019 im Überblick:

Beginn ist jeweils um 10 Uhr.

  • Donnerstag, 07.03.2019
  • Dienstag, 19.03.2019
  • Dienstag, 02.04.2019
  • Mittwoch, 24.04.2019
  • Dienstag, 07.05.2019
  • Dienstag, 21.05.2019
  • Dienstag, 11.06.2019
  • Donnerstag, 27.06.2019
  • Donnerstag, 11.07.2019
  • Donnerstag, 25.07.2019
  • Dienstag, 06.08.2019
  • Donnerstag, 22.08.2019
  • Donnerstag, 05.09.2019
  • Donnerstag, 19.09.2019
  • Dienstag, 08.10.2019
  • Donnerstag, 24.10.2019
  • Dienstag, 05.11.2019
  • Donnerstag, 14.11.2019

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*