Urbane Mobilität

Auftakt der Sommerbaustellen: Die Domsheide

Von in Urbane Mobilität

Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Bremer Straßenbahn AG auch diesen Sommer nutzen, um notwendige Arbeiten an ihrem fast 80 Kilometer langen Schienennetz durchzuführen. Los ging es direkt mit Beginn der Bremer Sommerferien am 16. Juli. Bis einschließlich 22. Juli werden jetzt auf einer Fläche von fast 1.100 Quadratmetern rund 300 Meter Gleis erneuert. Zusätzlich werden abgefahrene Weichen und Kreuzungen ausgebaut und ersetzt. Dazu ist es notwendig, alle Linien umzuleiten, die normalerweise an der Domsheide halten. Nur so lässt sich ein schneller Baufortschritt gewährleisten.

Von den Arbeiten sind die Straßenbahnlinien 2, 3, 4, 6, 8 und N4 ebenso betroffen wie die Buslinien 24 und 25 sowie N3 und N5. Alle Infos zu den Umleitungen gibt es »hier!

 

Weiter gehen die sommerlichen Bauarbeiten am 23. Juli an der Hermann-Böse-Straße.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

1 × 5 =