Archiv für Juli, 2017

  • BSAG Inside

    28 neue Gesichter bei der Bremer Straßenbahn AG

    - by Sonja Niemann

    28 junge Männer und Frauen beginnen in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Bremer Straßenbahn AG. Nur ein Teil von ihnen lernt, die Bremer Straßenbahnen und Busse zu fahren – denn die Ausbildungsmöglichkeiten sind ziemlich vielfältig.

  • Geschichte

    Als die Linie 6 noch durch Findorff fuhr

    - by Sonja Niemann

    Bremerinnen und Bremer kennen die Linie 6 seit vielen Jahren als schnelle Verbindung zwischen Flughafen und Universität. Dabei rollte die „6“ früher durch Findorff und war vor 50 Jahren die letzte Linie, die im Stadtteil unterwegs war.

  • Projekte

    Freie Fahrt am Stern

    - by Andreas Holling

    Nach fast zweieinhalb Monaten Bauzeit ist der Stern seit heute wieder für den Pkw-Verkehr freigegeben. Die BSAG nutzte die Bauzeit , um rund 300 Meter Gleis zu erneuern und die Haltestelle Am Stern zu modernisieren.

  • BSAG Inside

    Mr. Bean und der Joker in der Straßenbahn

    - by Sonja Niemann

    Eigentlich ist diese Straßenbahn regelmäßig auf den Linien 2, 3 und 10 unterwegs – am vergangenen Wochenende hatte sie aber einen „Sonderauftrag“. Sie war für einen Filmdreh gebucht und hatte ziemlich ungewöhnliche Promis an Bord.

  • Projekte

    Warum verlegen Gleisbauer eigentlich Holzleisten?

    - by Sonja Niemann

    900 Meter Gleise sind erfolgreich an der Großbaustelle am Hauptbahnhof verlegt worden. Doch jetzt fliegen auf der Baustelle wortwörtlich die Späne. Warum? Ein Blick hinter die Kulissen klärt auf.

  • BSAG Inside

    Rund 2.000 Fahrgäste am Tag mehr als im Vorjahr

    - by Sonja Niemann

    Die Bremer Straßenbahn AG blickt zufrieden auf das Jahr 2016: Die Zahl der Fahrgäste ist – verglichen mit dem Vorjahr – gestiegen, ebenso der Umsatz. Welche Ereignisse und Enwicklungen das Jahr geprägt haben, zeigt der neue Geschäftsbericht.

  • Projekte

    BSAG will mit Power-Wochenende einen Rekord brechen

    - by Sonja Niemann

    Zwischen Hauptbahnhof, Gustav-Deetjen-Tunnel und Gewerkschaftshaus herrscht zurzeit der Ausnahmezustand. Straßenbahnen fahren über freiliegende Schienen, Bauarbeiter fräsen Asphalt zwischen den Gleisen weg, mehrere Bagger sind unterwegs. Und mittendrin: hunderte Fußgänger pro Stunde. Ein Blick auf die Baustelle.